Aktuelle Informationen zu unserem Angebot

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das innovative Serviceangebot der Deutschen Gesellschaft für Vorsorge. Informieren Sie sich über neue Partner, interessante Hintergrundthemen, neue Funktionen, zusätzliche Serviceoptionen und mehr.

Newsletter | September 2018


Rechtssicherheit für Bevollmächtigte und Betreuer
Ein aktuelles Gerichtsurteil macht deutlich, wie wichtig die Vorsorge auch für den Stellvertreter ist.
Warum bezahlen, wo es doch kostenlose Formulare gibt?
Immer wieder sprechen uns Interessenten darauf an, warum sie für die Erstellung einer Patientenverfügung über unser Serviceangebot etwas bezahlen sollen. Wir vergleichen und stellen beide Lösungen gegenüber.
Neue Kooperation mit der Signal Iduna Gruppe
Die Signal Iduna Gruppe integriert Meine Patientenverfügung in das betriebliche Gesundheitsmanagement

mehr erfahren

Newsletter | Juni 2018


Einwilligungsunfähig und trotzdem selbst bestimmen
Wer entscheidet im Fall einer Einwilligungsunfähigkeit? Unser "Patientenwille und Patientenverfügung PDF" zum kostenlosen Download.
Viel Aufregung um die Datenschutzgrundverordnung – bei Meine Patientenverfügung wenig Änderungsbedarf
bei Meine Patientenverfügung wurde Datenschutz und Datensicherheit schon immer über das übliche Maß hinaus ernst genommen und sogar strenger gehandhabt, als es die rechtlichen Vorschriften bisher vorgesehen hatten.

mehr erfahren

Newsletter | April 2018


Neue Erfolge in der Forschung zur Früherkennung des Alzheimer-Risikos:
Forscher haben einen Bluttest entwickelt, der Alzheimer schon lange vor den ersten Erkrankungssymptomen erkennen kann.
Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung:
Worin bestehen die Unterschiede, was sollten Sie beachten?
Neuer Kooperationspartner:
PFLEGE.PRO unterstützt meinepatientenverfügung.de

mehr erfahren

Newsletter | Februar 2018


Organspende und Patientenverfügung: Warum ist die Zahl der Organspender in Deutschland so niedrig und wie können Sie die Organspende im Rahmen Ihrer Patientenverfügung umfassend und sicher regeln können...

Notarielle Beurkundung: Wann benötige ich einen Notar? Und wann ist meine eigenhändige Unterschrift ausreichend?

mehr erfahren

Newsletter | Dezember 2017


Handy Notfallfunktion für Patientenverfügung nutzen: Erfahren Sie, wie Sie den Hinweis auf Ihre Patientenverfügung so auf Ihrem Handy hinterlegen können, dass dieser im Notfall auch auf Ihrem gesperrten Handy aufgerufen werden kann.

Gute Vorsätze und in die Tat umsetzen und jetzt vorsorgen: Glauben auch Sie, dass Ihre Angehörigen im Notfall Entscheidungen treffen können, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind? Sie wären damit nicht allein. Diesem Irrtum und anderen falschen Annahmen unterliegen immer noch viele Menschen. Erfahren Sie, was im Ernstfall tatsächlich zutrifft und wie Sie jetzt umfassend vorsorgen können.

mehr erfahren

Newsletter | Oktober 2017


Nur jeder zweite Intensivpatient hat vorgesorgt: Die Folgen mangelnder Vorsorge für kritische gesundheitliche Situation können jedoch gravierend sein.

Die meisten Menschen möchten zu Hause oder im Hospiz sterben: Die Realität sieht leider häufig anders aus. Wie sie aussieht und was Sie dafür tun können, dass Ihre Wünsche besser wahrgenommen werden, erfahren Sie hier.

Das „Automatische Vertretungsrecht“ kommt vorerst nicht: Erfahren Sie, was passieren muss, damit es in Zukunft doch noch kommen kann.

mehr erfahren

einmalig nur
39,50 €

weiße Linie
30 Tage Geld zurück Garantie

Presse

Lesen Sie unsere Presse- und Medienveröffentlichungen und informieren Sie sich zum Thema Patientenverfügungen.

Mehr

Informationen rund um eine Patientenverfügung

Sie möchten mehr Informationen zum Thema Patientenverfügung erhalten? Wir bieten Ihnen aufschlussreiche Erklärungen zu einer Patientenverfügung, einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungsverfügung und vieles mehr.

Mehr