Patientenverfügung

Es können Situationen eintreten, in denen Sie nicht mehr einwilligungsfähig sind und medizinisch behandelt werden müssen. In einer Patientenverfügung können Sie festlegen, welche medizinischen Maßnahmen Sie in solchen Situationen wünschen, insbesondere, wenn diese besonders starke Auswirkungen auf Ihr Leben haben (z.B. unheilbare Krankheit, Demenz, Wachkoma).

Mehr

Was ist eine Patientenverfügung?


Mit einer Patientenverfügung können Sie in gesunden Tagen festlegen, welchen medizinischen Behandlungen und Maßnahmen zur Intensivpflege Sie bei schweren Erkrankungen, unfallbedingten Verletzungen, Hirnschädigungen oder altersbedingtem Hirnabbau zustimmen und / oder welche Sie ablehnen. Je konkreter Sie Ihren Patientenwillen dabei beschreiben, umso gezielter und sicherer kann dieser auch tatsächlich berücksichtigt und umgesetzt werden. Dies hat auch der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Beschluss vom 06.07.2016 (XII ZB 61/16) bestätigt. Für eine wirksame Patientenverfügung ist die Benennung bestimmter ärztliche Maßnahmen und die Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen notwendig.

Ich bin eine beispielhafte klickbare Infografik

Warum dafür bezahlen, wenn ich Vordrucke kostenlos aus dem Internet downloaden kann?


Im Internet werden unzählige Formulare zum kostenlosen Download angeboten. Häufig ist dabei weder der Urheber, noch der Zeitpunkt der letzten Aktualisierung nachvollziehbar. Viele dieser Muster entsprechen nicht ansatzweise den Ansprüchen einer hinreichend differenzierten und aussagekräftigen Patientenverfügung. Weit verbreitet ist zudem der Irrglaube, dass die Patientenverfügung ein Formular ist und es dazu ein offizielles Muster gibt.

Formulare dienen seit Jahrzehnten zur Standardisierung und Vereinfachung von Verwaltungsabläufen. Sie bieten weder umfassende Erklärungen, sind oft schwer verständlich und eignen sich nicht zur Regelung individueller Bedürfnisse und Wertevorstellungen. Bislang gab es schlicht keine echten Alternativen dazu. Zeitgemäße Lösungen wie meine Patientenverfügung lösen konsequent die Schwächen der Formularangebote. Wir bieten Raum für individuelle Wertevorstellung, führen den Anwender einfach und sicher durch die teilweise komplexen Fragestellungen, informieren umfassend auf einer neutralen Grundlage und vermeiden unvereinbare Widersprüche. Alle Verfügungsoptionen sind medizinisch, juristisch und ethisch fundiert und berücksichtigen den jeweils aktuellen Stand sowie die Empfehlungen des Bundesministerium der Justiz.

Wann tritt eine Patientenverfügung in Kraft?


Ab dem Zeitpunkt der eigenhändigen Unterschrift ist die Verfügung gültig. Zur Anwendung kommt sie jedoch erst, wenn Sie keine eigenen Entscheidungen mehr treffen können, also Ihre Einwilligungsfähigkeit vorübergehend oder dauerhaft nicht mehr gewährleistet ist.

Ich bin eine beispielhafte klickbare Infografik

einmalig nur
39,50 €