Wann ist es sinnvoll, eine Patientenverfügung zu erstellen?

Hier kann die Empfehlung nur lauten, eine Patientenverfügung so früh wie möglich zu verfassen. Niemand ist vor Unfällen oder schweren Krankheiten gefeit – und keiner weiß, ob und wann er davon betroffen sein wird. Durch die Verfügung entstehen keinerlei Nachteile, da sie erst in Kraft tritt, wenn Sie keine eigenen Entscheidungen mehr treffen können. Da die Patientenverfügung nicht nur Sie vor ungewollten medizinischen Maßnahmen, sondern auch Ihre Angehörigen vor quälenden Fragen und Entscheidungen schützen soll, empfiehlt sich deren Einbeziehung bereits bei der Erstellung. Unser online Serviceangebot kann deshalb rund um die Uhr zuhause in der vertrauten Umgebung genutzt werden. Transparente Verfügungen entlasten die Angehörigen im Ernstfall enorm.

Vorteile einer Patientenverfügung


  • Sie schützen sich vor ungewollten medizinischen Maßnahmen und wahren Ihre Selbstbestimmung auch in gesundheitlich kritischen Lebensphasen
  • Sie schützen Ihre Angehörigen vor quälenden Fragen und Entscheidungen und entlasten diese in emotional eh schon belastenden Situationen
  • Sie können Ihre Verfügungen jederzeit ändern, wenn sich Ihre Vorstellungen und Wünsche ändern oder Ihre Lebenssituation dies erfordert

Gibt es auch Nachteile?


Eine Patientenverfügung hat grundsätzlich keine Nachteile. Sie können Ihre Verfügungen jederzeit ändern oder widerrufen. Sofern Sie in der letzten Phase des Lebens nicht das medizinisch mögliche „Maximalprogramm“ wünschen und gemessen an Ihren eigenen Wertevorstellungen würdevoll sterben wollen, müssen Sie dies jedoch ausdrücklich und hinreichend konkret regeln.

einmalig nur
39,50 €

Inhalt einer Patientenverfügung

Damit eine Patientenverfügung vollständig ist und im konkreten Fall durchgesetzt werden kann, sind wichtige Inhalte von Nöten. Hier bekommen Sie eine Übersicht, welche Voraussetzungen Ihre Patientenverfügung erfüllen muss.

Mehr

Was hat die Organspende mit der Patientenverfügung zu tun?

Des Öfteren führt ein Organspende Ausweis zu Widersprüchen in der Patientenverfügung. Wir erklären Ihnen, aus welchem Grund es dazu kommt und wie Sie dies vermeiden können.

Mehr