Wie funktioniert die Erstellung meiner Patientenverfügung?


Basis für die Erstellung Ihrer Patientenverfügung ist ein Online-Interview. Sie werden durch dieses Schritt für Schritt geführt und erhalten an vielen Stellen im Interview entsprechende Online-Hilfestellungen. Bei der Bestellung können Sie zusätzlich entscheiden, ob Sie sich beim gesamten Erstellungsprozesses von unseren qualifizierten Mitarbeitern telefonisch begleiten lassen wollen. Nachdem Sie Ihre Regelungen getroffen haben, erhalten Sie Ihre individuelle Patientenverfügung in der Voransicht angezeigt. Wenn Sie keine Änderungen mehr haben, schließen Sie die Erstellung ab und erhalten ein Papierexemplar mit Durchschriften per Post. Diese unterschreiben Sie – fertig. Haben Sie den Notfall- und Archivservice gebucht, senden Sie uns ein unterschriebenes Exemplar zurück. Damit haben Dritte über einen Code auf Ihrer Notfallkarte online Zugriff auf Ihre Verfügungen.

Für eine optimale Vorsorge können Sie ergänzend zur Patientenverfügung auch eine Vorsorgevollmacht für Gesundheitsangelegenheiten und Pflege und eine Betreuungsverfügung erstellen.

Wann kann ich mit meiner Verfügung beginnen / fortfahren?


Sobald Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, können Sie mit der Erstellung Ihrer persönlichen Patientenverfügung beginnen. Nach Fertigstellung können Sie eine Vorschau Ihrer Patientenverfügung einsehen. Sobald Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, können Sie die Übersendung in Papierform anstoßen. Zwischendurch können Sie jederzeit unterbrechen und an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt fortfahren.

Wie lange kann ich meine Patientenverfügung ändern?


Solange Sie im letzten Schritt des Online-Interviews den Abschluss Ihrer Patientenverfügung noch nicht bestätigt haben, können Sie jederzeit Änderungen, auch an den bereits von Ihnen vorgenommener Angaben, durchführen.
Danach ist eine Änderung Ihrer Patientenverfügung im Rahmen einer Nachbestellung (kostenpflichtig) möglich. Sie können dies für die Dauer der Gültigkeit Ihres Kontos beliebig oft wiederholen und dabei auf die von Ihnen erstellte Vorgängerversion zurückgreifen. Wenn Ihr Konto jedoch abgelaufen ist (siehe AGBs) und / oder die von Ihnen erstellten Inhalte aus Datenschutzgründen gelöscht sind, müssen Sie bei der Erstellung alle Angaben erneut erfassen.
Nutzer unseres Notfall- und Archivservices können dagegen bei Änderungen Ihrer Patientenverfügung über die komplette Vertragslaufzeit auf die Vorgängerversion zurückgreifen.

Wie lange habe ich Zugriff auf meine Patientenverfügung?


Buchen Sie die Erstellung Ihrer Patientenverfügung OHNE Notfall- und Archivservice, haben Sie ab Ihrer Bestellung 6 Monate Zeit, Ihre Patientenverfügung zu erstellen. Wir weisen Sie jedoch rechtzeitig auf den ablaufenden Termin hin. Danach bzw. nach Übersendung der Dokumente löschen wir Ihre Interviewdaten aus datenschutzrechtlichen Gründen. Ihr Konto bleibt bestehen, so dass Sie neue Verfügungen erstellen können.

Wenn Sie den Notfall- und Archivservice buchen, haben Sie für die Dauer des Notfall- und Archivdienstes Zugriff auf Ihre Verfügungen.

Wie viele Ausfertigungen und Kopien muss ich von meinen Dokumenten machen?


Sie müssen sich selbst keine Kopien oder Mehrfachausfertigungen anfertigen. In der Dokumentenmappe, die Sie von uns nach der Erstellung erhalten, sind sämtliche Mehrfachausfertigungen, z.B. für Ihre Bevollmächtigten oder für den Notfall- und Archivservice, bereits enthalten. Mit unseren Hinweisen und einer farblichen Kennzeichnung der Dokumente können Sie die Verteilung dann ganz einfach selbst übernehmen.

Wie funktioniert die telefonisch begleitete Erstellung?


Sie können sich bei der Erstellung Ihrer Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung unterstützen lassen. Unsere Mitarbeiter begleiten Sie telefonisch durch das Interview und stehen für Fragen gern zur Verfügung. Dabei haben unsere Mitarbeiter und Sie die selbe Sicht auf das Interview, damit wir immer wissen, wo Sie sich gerade befinden.
Für die telefonische Begleitung können Sie sich einen Wunschtermin aussuchen, an dem einer unserer qualifizierten Mitarbeiter Sie anrufen wird. Wählen Sie hierfür im Bestellprozess die „Telefonisch begleitete Erstellung“ als zusätzliche Position aus oder im Nachhinein in Ihrem persönlichen Bereich unter „Meine PV / Mein Gesprächstermin“.

Wie kann ich für die Aktualität meiner Vorsorgedokumente sorgen?


Die erste Erstellung Ihrer Vorsorgedokumente ist ein wichtiger Schritt. Dennoch sollten Sie sich auch danach regelmäßig fragen, ob Ihre Dokumente noch auf dem aktuellen Stand sind. Die folgenden Fragestellungen sollen Ihnen bei der Überprüfung helfen:

Entsprechen die hinterlegten Verfügungen Ihren aktuellen Wertevorstellungen und dem gewünschten Behandlungsumfang? Entsprechen die ggf. benannten und bevollmächtigten Vertrauenspersonen Ihrem aktuellen persönlichen Umfeld? Haben sich Ihre Kontaktdaten oder die Kontaktdaten der hinterlegten Vertrauenspersonen geändert?

Besteht dann tatsächlich Änderungsbedarf unterstützt Sie unsere eigens dafür erstellte Serviceseite, auf der wir alle wichtige Funktionen und Informationen für Sie zusammengestellt haben. Erfahren Sie dort auch, wie Sie zukünftig den Notfall- und Archivservice kostenfrei nutzen können.
>Jetzt zur Serviceseite wechseln

Haben Sie die passende Antwort nicht gefunden?

Möglicherweise finden Sie die Antwort auf Ihre Frage in einem anderen Themenbereich. Nutzen Sie dazu unsere Übersicht.

Zur Übersicht